Nachhaltigkeitswochen Fulda: voller Erfolg!

Vor einem Jahr warb Slow Food Youth Fulda Anneliese Bunk für eine Lesung zu ihrem Buch „besser leben ohne Plastik“. Bei der anschließenden Diskussion entstand die Idee hieraus eine Workshopreihe zu entwickeln, was auch direkt wenige Monate später umgesetzt wurde. Hier haben sich dann einige Studierende gefunden, die gerne bei nachhaltigen Thematiken mitwirken würden: Das Ergebnis waren die Nachhaltigkeitswochen vom 21.01. bis 1.02.2019 am Campus in Fulda.

Es gab Vorträge zur vermeidung von Plastik, alternativen zur aktuellen Ökonomie, über Superfoods – angeknüpft an das in der letzten Akademie entstandene Heft „Superfood für alle!“ und vieles mehr. Es gab auch Workshops, eine Kleidertauschparty, Kinoabende, alles zum Thema Nachhaltigkeit. Abschließend konnten sich Interessierte an einem Messetag vernetzen, an dem sich lokale Initiativen und Gruppen vorgestellt haben. Aktuell gibt es regelmäßige Vernetzungstreffen mit unter anderem der Verbraucherzentrale, der Verkehrswende, Greenpeace, attac und der Gemeinwohlökonomie. In den Semesterferien wird dann auch schon die Planung der nächsten Nachhaltigkeitswochen für das Sommersemester starten.

Die Presse berichtet: