NEUES AUS DEM NETZWERK

PHILOSOPHIE

Sahne und Kuvertüre

Sahne und Kuvertüre“ war das Motto der Veranstaltung im Hofladen der Demeter-Käserei Klostergut Heiningen. SFY Harz hatte hier einen kleinen Workshop für „junge“ Pralinen-Liebhaber*Innen organisiert.

Aus Demeter-Milch – gemolken im 20 Meter entfernten Stall -, fairer Kuvertüre und anderen guten Zutaten erstellten die Teilnehmer ein kleines Pralinen-Sortiment zur Mitnahme nach Hause, um sie dort mit Familie, Freunden oder auch allein zu genießen. Nebenbei erfuhren sie, wie man solche guten und sauberen Köstlichkeiten auch zu Hause selbst produzieren kann, und welche Zutaten nach welchen fachlichen und politischen Kriterien – bio?, fair?, sauber?, regional? eine gute Qualität? keine Zusatzstoffe? – zur Auswahl in Frage kommen. 
Text: Bernd Hebel Foto: Larissa Junek

7. Schnippeldisko – Topf, Tanz, Talk!

Die größte Schnippeldisko der Welt öffnet zum siebten Mal in Berlin ihre Türen! Mit scharfen Messern, heißen Beats, mitreißenden Themen und brodelnden Kesseln wollen wir die Wir haben es satt!-Demonstration am nächsten Tag bekochen und uns mit Tanz und Talk darauf einstimmen. Deshalb – kommt alle zur Schnippeldisko am 19. Januar 2018!

Jugend isst politisch! – Aufruf des Jugendblocks für die Wir Haben es Satt!-Demonstration

Mit Kochtopf zur Demo: Schlag Alarm für Ernährungssouveränität!

Die Zukunft für junge Landwirt*innen sieht alles andere als rosig aus: Immer mehr Höfe müssen ihre Hoftore schließen – weil der Konkurrenzdruck auf dem Markt zu groß ist. Gleichzeitig machen es die aktuellen Bodenpreise jungen Menschen nahezu unmöglich, Land zu erwerben und in die Landwirtschaft zu gehen. Auch Tiere leiden unter der jetzigen Situation, in der die Politik weiterhin darauf setzt, möglichst viel möglichst billig zu produzieren, anstatt artgerechte Tierhaltung zu fördern. Für die Verbraucher*innen bedeuten die Entwicklungen, dass die industrielle Lebensmittelproduktion durch die übermäßige Ausbringung von Pestiziden und Gülle immer stärker ihre Gesundheit, die Umwelt und das Klima belastet und Megakonzerne immer mehr Macht über ihre Teller erlangen.

Wir sagen STOPP! Wir wollen die Agrar- und Ernährungswende JETZT!

Eat Local Challenge: Klimawandel mit Gabel und Messer bekämpfen

Drei Wochen lang haben Slow Food Aktivist*innen weltweit versucht, nur mit Lebensmitteln aus einem Umkreis von 300km und mit Fleisch aus Freilandhaltung zu kochen. Dabei haben sie so weit es ging direkt bei Bauern aus der Region eingekauft. Die Idee dahinter? Dass jedem von uns bewusst wird, wo unser Essen herkommt und was man alles leckeres mit regionalen Zutaten zubereiten kann. Unser Ziel? Den Klimawandel mit Gabel und Messer zu bekämpfen und eine bessere Zukunft für uns alle zu kochen! Anna und Sebastian haben mitgemacht und berichten über ihre Erfahrung. (Bild: Lea von SFY Köln mit einer Herkuleskeule Zucchini)